Umzug Sozialstation Aue-Land

Der Umzug wurde erforderlich, da die Raumkapazität in der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes zunehmend enger wurde und die Sozialstation einen größeren Platzbedarf hat.
Mit der Umstellung der Pflegedokumentation auf das Strukturmodell nach Beikirch kamen auch auf die ambulanten Dienste zunehmende Veränderungen zu. Die Pflegeplanungen werden seit Mai EDV- gestützt von den Mitarbeitenden erstellt. Um hier einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, müssen noch mehr PC -Arbeitsplätze errichtet werden. Von zunächst 3 PC - Arbeitsplätzen ist die SST Aue-Land nun auf 6 PC - Arbeitsplätze angewachsen.
Die Umstellung von der handschriftlichen auf die EDV - gestützte Dokumentation ist für die Mitarbeitenden eine große Herausforderung, der sie sich motiviert stellen. Die Arbeitsplätze sind während der regulären Arbeitszeit kontinuierlich besetzt. Um hier gute Arbeitsplatzbedingungen für die Mitarbeitenden zu schaffen, ist eine Vergrößerung der Einrichtung und der damit verbundene Umzug ein guter Schritt.  Der Umzug wird in der letzten Juliwoche und ersten Augustwoche von statten gehen. Regulärer Betrieb wird planmäßig ab dem 07.08.2017 wieder möglich sein.

https://www.diakonie-asz.de/aktuelles_veranstaltungen_umzug_sozialstation_aue-land_de.html