Projekt "Erste Hilfe Aue"

 

Das Projekt „Erste Hilfe Aue“ soll die Zielgruppen befähigen, ihre persönliche und gesellschaftliche Situation zu verbessern. Die Teilnehmenden sollen Hilfen bei der Bewältigung alltäglicher Hürden bekommen, um somit bessere Chancen auf eine berufliche Ausbildung oder Arbeitsstelle zu erhalten. Asylsuchende und Migranten sollen für die deutsche Kultur, Sprache und Gesellschaft sensibilisiert werden.

Durchgeführt werden 5 Schulungsmodule in Kleingruppen:

  • Vermittlung von Grundkenntnissen der deutschen Sprache
  • Umgang mit Behörden
  • Miteinander leben (allgemeine Umgangsnormen, Verhalten im eigenen Wohnraum, Gleichberechtigung)
  • Vermittlung von Tradition und Kultur
  • Ausbildung und Arbeit

 

Ein Projekt für alle Menschen, die nach Aue kommen und bleiben wollen.

In der Stadt Aue leben viele Menschen mit Migrationshintergrund aus verschiedensten Nationen. Sich im „Dschungel“ der vielen Gesetze, Regeln und Verordnungen zurechtzufinden erfordert eine erhebliche Anstrengung. In den Herkunftsländern sind die Menschen mit den Regelungen vertraut und wachsen mit den jeweiligen Gegebenheiten auf. Jedoch gibt es kulturell bedingt erhebliche Unterschiede im Lebensalltag. Hier setzt das Projekt „Erste Hilfe Aue“ an. In verschiedenen Modulen werden den Migranten lebensnah und praxisbezogen die wesentlichen Grundregeln in Deutschland erklärt und beschrieben. An Hand praktischer ...

mehr lesen

 

gefördert von:

50460730_561.jpg

Hilfe für unsere

soziale Arbeit

Wir brauchen Ihre Spende. mehr Infos

Spendenkonto
Erzgebirgssparkasse
IBAN: DE34 8705 4000 3827 371235
BIC: WELADED1STB
Kennwort: "Einrichtungsname"

https://www.diakonie-asz.de/begegnungsstaette_auer_bruecke_projekt_erste_hilfe_aue_de.html