Projekt "Zweite Hilfe Aue"

 

Ein Projekt für alle Menschen, die nach Aue kommen und bleiben wollen.

Aufbauend auf das Projekt „Erste Hilfe Aue“ sollen weiterführende Hilfen geschaffen werden um die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zu vertiefen. Durch das erste Projekt wurde ein „Ankommen“ in Aue ermöglicht und Grundlagen für eine gelungene Integration gelegt. Im Folgeprojekt sollen Personen, die nun weitere Schritte in Beruf, Ausbildung oder Schule gehen möchten, unterstützt werden um ihre Vorhaben umzusetzen. Die Teilnehmerzahl ist auf die aktuelle Wohnsituation angepasst und folgende Module sind zur Vermittlung der Themen geplant:

Modul 1: Leben und Wohnen in Aue

Modul 2: Schule, Ausbildung, Beruf, Behörden

Modul 3: Netzwerkaufbau zur nachhaltigen Hilfestellung für Klienten

Durch die neuen Module soll eine Festigung der vorausgegangenen Module erreicht und damit eine nachträgliche Integration gewährleistet werden. Die Chancen auf dem Arbeits-und Wohnungsmarkt stehen im Fokus. Thematisiert wird ebenfalls die familiäre Eingliederung, der erweiterte Spracherwerb sowie Ausbildung und Beruf. Dies kann durch weiterführende Hilfen wie Betriebsbesichtigungen, Gesprächen mit Arbeitgebern, Besuch von Ausbildungsmessen erfolgen. Außerdem soll der Kontakt zu Vereinen und spezifischen Workshops vertieft werden. Die Angebote sollen individueller, spezifischer und in Zusammenarbeit mit dem Frauen- und Männertreff der Begegnungsstätte umgesetzt werden.  

 

gefördert von:

50460730_561.jpg

Hilfe für unsere

soziale Arbeit

Wir brauchen Ihre Spende. mehr Infos

Spendenkonto
Erzgebirgssparkasse
IBAN: DE34 8705 4000 3827 371235
BIC: WELADED1STB
Kennwort: "Einrichtungsname"

https://www.diakonie-asz.de/begegnungsstaette_auer_bruecke_projekt_zweite_hilfe_aue_de.html