Folge 6 - Raus an die frische Luft

 

Der Frühling ist da und es macht sicher Spaß mit den Kindern mal was „Besonderes“ in der Natur zu unternehmen. Da die Spielplätze noch kein Ort sind, welcher jetzt aufgesucht werden darf, wollen wir Ihnen einige Ideen für spannende Outdoor Aktivitäten mit auf den Weg geben.


Gemeinsamer Abenteuer Parcours

Denken sie sich mit Ihre Kindern einen Hindernislauf aus. Der kann im Garten oder einem kleinen Waldstück etc. sein. Sie können alles im Gelände verwenden. Legen Sie gemeinsam fest was alles gemacht werden soll. Zum Beispiel: durchkriechen, umrunden, hüpfen…
Um den Spaßfaktor zu erhöhen absolvieren Sie den Parcours Hand in Hand mit ihrem Kind oder ähnlich wie beim Eierlauf mit etwas in der Hand.


34104438_203.jpg

Bild von Bob Dmyt auf Pixabay

Picknick im Garten – oder auf Balkonien :-)

Vorbereitung: backen Sie mit den Kindern Muffins, Kekse oder bereiten Sie gemeinsam belegte Brote oder Obst zu. Packen Sie gemeinsam den Picknickrucksack oder Korb. Überlegen Sie was sie alles benötigen: Decke, Teller, Trinken, Küchentücher usw.
TIPP: Gerne darf hier auch mal was Besonderes in den Picknickrucksack wandern, was es sonst in Ihrer Familie nur selten gibt.
Jetzt kann es losgehen. Während der Vorbereitungen zum Picknick können sie sich spannende Geschichten erzählen oder man spielt ganz einfach „Ich sehe was, dass Du nicht siehst“.
Dann machen sie es sich gemütlich und genießen die gemeinsame Zeit!


Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?

Zunächst wird ein Spielfeld (der Fluss) bestimmt und der Mitspieler, der der Fischer sein soll.
Dieser steht an einem Ende des Spielfeldes. Ihm gegenüber - im Abstand von mindestens zehn Metern - stehen die übrigen Mitspieler. Diese beginnen nun mit der Frage: "Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?". Der Fischer darf als Antwort eine beliebige Tiefe nennen.
Daraufhin stellt die Gruppe wieder eine Frage: "Und wie kommen wir da rüber?“ Jetzt nennt der Fischer eine Fortbewegungsart: z.B. Krebsgang, Springen, Rückwärtslaufen, Hüpfen wie ein Frosch…
Dann versuchen die Mitspieler mit eben dieser genannten Fortbewegungsart (und nur diese ist erlaubt!) die andere Flussseite zu erreichen, während der Fischer nun versucht, jemanden aus der Gruppe zu fangen. Hat der Fischer einen anderen Mitspieler gefangen, ist dieser der neue Fischer. Bleibt die Jagd erfolglos, bleibt der Mitspieler auch noch für die nächste Runder der Fischer.


Viel Freude bei den gemeinsamen Abenteuern!


Wünscht das Team der Beratungsstelle in Annaberg-Buchholz

Hilfe für unsere

soziale Arbeit

Wir brauchen Ihre Spende. mehr Infos

Spendenkonto
Erzgebirgssparkasse
IBAN: DE34 8705 4000 3827 371235
BIC: WELADED1STB
Kennwort: "Einrichtungsname"

https://www.diakonie-asz.de/gegen_den_corona-koller_folge_6_-_raus_an_die_frische_luft_de.html