Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung ebnet den Weg aus der Pandemie.

Früher als erwartet steht in Deutschland ein erster Impfstoff gegen COVID-19 bereit.

„Der Beginn der Impfung ist für uns ein wichtiger Schritt, die Pandemie zu überwinden und wieder ins normale Leben zurückzufinden.“ Staatsministerin Petra Köpping

In Sachsen laufen die Vorbereitungen für eine Corona-Schutz-Impfung auf Hochtouren. 13 Impfzentren stehen für die Coronaschutzimpfung bereit und starten ihren Betrieb im Laufe des Januars. Bis dahin werden Bewohner und Personal von Pflegeeinrichtungen sowie Beschäftigte in Krankenhäusern geimpft.

In Sachsen bitten schon jetzt viele Bürger um einen Impftermin beim Deutschen Roten Kreuz (DRK), das für die Impfzentren verantwortlich ist.
Näheres zu den Impfzentren finden Sie hier.

Die Terminvergabe wird frühestens mit der Öffnung der Impfzentren Mitte Januar möglich sein.
Final will sich Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping aber noch nicht festlegen: "Wir gehen heute vom 11. Januar aus. Ich will den Termin aber nicht zu 100 Prozent bestätigen. Weil immer wieder was dazwischen kommen kann. Das heißt, ich muss wieder um etwas Geduld bitten, welche Personengruppen sich nun tatsächlich impfen lassen können. Derzeit ist eine Anmeldung noch nicht möglich."

Wir als Diakonisches Werk Aue/Schwarzenberg e.V. sind kein Impfzentrum und können demnach keine Impfungen verabreichen.


An dieser Stelle wollen wir Ihnen verschiedene Informationsquellen zur Corona-Schutzimpfung benennen:


Auf den Informationsseiten des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie Antworten

auf die wichtigsten Fragen: Wie sicher ist der Impfstoff? Welche Bürger und Bürgerinnen haben Priorität bei der Impfung? etc.


Auf der Homepage des Freistaates finden Sie weitere Erläuterungen zum Thema Coronaschutzimpfung.

Hier werden Fragen wie: In welcher Reigenfolge wird geimpft ? oder Wie läuft die Impfung ab? fachkundig beantwortet.